Bitte beachten Sie, dass trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen werden kann.  

     

Immunität


Lombardei: 0,31% Reinfektionsrate binnen einem Jahr bei Immunität nach Corona Infektion: "Corona Infektionen verursachen eine ausgezeichnete Immunität. Es ist an der Zeit, dass die Gesundheitsbehörden und Ärztekammern diese wissenschaftliche Tatsache endlich zur Kenntnis nehmen und danach handeln. Neben vielen anderen Studien zeigt dies auch eine größere in der Lombardei, Italien, über ein Jahr laufende Studie."


Vitamin D hat auch direkte antivirale Wirkung wie Studie zeigt


Neue Peer-Review-Studie: Corona-Impfungen könnten Immunsystem stark schädigen


Überblick über Studien zu natürlicher Immunität und T-Zellen als wesentlichen Faktor


WHO: Impfungen können Pandemie nicht beenden


Studie in Schottland zeigt: Schule und Kinder stellen kein Risiko dar – sie schützen sogar


Charitè Studie: SARS-CoV-2 weder neuartig noch einzigartig – Kreuzimmunität durch T-Zellen von Corona-Erkältungsviren


Israeli Study: Natural Immunity Is 13x Stronger Than Pfizer COVID Shots


21 Studien zeigen: Impfung von Personen mit Immunität nach Infektion ohne positiven Effekt und teils sogar schädlich


Geringere Wirksamkeit der Antikörper von Impfung als von Infektion


So könnte ein großer Anteil der Fälle von Krebs vermieden werden


Daten der Statistik in Großbritannien zeigen Re-Infektionsrisiko von 0,004 Prozent für Genesene


Studie: Corona-Impfschutz nimmt innerhalb von sechs Monaten ab


Studie aus Israel: 27-fach höheres Risiko von COVID-Erkrankung für Geimpfte gegenüber Immunen nach Infektion


Antikörper nehmen nach Impfung 8 Mal stärker ab als nach Infektion – Studie

 

Israelische Corona-Studie: Genesene viel besser geschützt als Geimpfte: Rapider Abbau von SARS-CoV-2 Antikörpern nach Impfungen


Medizin-Studien – der Kampf um die Deutungshoheit am Beispiel Infektiosität

 

COVID-19: Die unsinnige Keimtheorie von Louis Pasteur


Studie: 99,3% Schutz gegen Re-Infektion durch Immunität nach Covid-Erkrankung: "(...) Dass Immune schlechter gestellt werden als Geimpfte, die bekanntlich nicht immun sind, ist wissenschaftlich, ethisch, moralisch und juristisch durch nichts zu rechtfertigen.. Ausschluss von Immunen aus dem öffentlichen Regel mittels 1G- oder 2G-Regel zur Impfung zu zwingen möchte, ist glatter Rechtsbruch." 

 

Studie über die Entwicklung von Herdenimmunität in Schweden

 

Studie: breitere Immunabwehr durch Antikörper nach Infektion gegenüber mRNA-Impfung

 

Daten zeigen: Schutz durch Immunität nach natürlicher Infektion vielfach besser als nach Impfung

 

Weitere Studie zeigt langfristige und starke Immunität nach Infektion

 

Daten aus Israel bestätigen: Immunität nach Infektion weit besser als nach Impfung

 

Immunität nach Infektion sicherer als durch Gentechnik Impfungen

 

Lebenslange Immunität durch Plasmazellen, B-Zellen und Antikörper

 

„Nach Sars-Cov-2 Infektion lebenslange Immunität“- Neue Studie stellt Notwendigkeit für Impf-Herdenimmunität und Konsolidierung von Corona-Massnahmen infrage

 

Herdenimmunität durch Covid-Impfung? Experiment gescheitert! "Die Impfstoffe sind nicht geeignet eine Infektion zu verhindern, Geimpfte können daher das Virus weitergeben und die Übertragungskette wird eben nicht unterbrochen. Wir sehen das derzeit weltweit millionenfach, wenn Geimpfte sich infizieren und selbst als Superspreader das Virus an andere weitergeben."

 

Diese Entdeckung muss um die Welt gehen! – Sucharit Bhakdi und Karina Reiss im Gespräch: „Alle Menschen haben bereits die so gewünschte Herdenimmunität. Nicht 75% der Personen, sondern über 90% – ohne, dass man impfen muss.“

 

Weitere Studie zeigt langfristige und starke Immunität nach Infektion

 

Dänische Studie zeigt solide Immunität nach Infektion mit SARS-CoV-2 und Kreuzimmunität mit anderen Coronaviren

 

Studie zeigt: natürliche Immunität schützt besser als Impfung: "Viele Studien haben bisher gezeigt, dass die Immunität nach natürlicher Infektion lange hält. Nachgewiesen wurde sie immerhin sogar bis zu 17 Jahre nach Infektion bei SARS-CoV-1 Rekonvaleszenten. In einer großen Studie bei 52.000 Probanden wurde kein Vorteil von einer Impfung von Personen erkennbar, die immun durch eine natürliche Infektion sind. (Außer natürlich für die Bilanz der Impfstofferzeuger.)"

 

Herdenimmunität wird von drei Studien nachgewiesen

 

Johns Hopkins Professor: "Ignorieren Sie die CDC - natürliche Immunität funktioniert": Dr. Marty Makary,der auch Professor an der Bloomberg School of Public Health ist, schlug während eines Auftritts am Dienstag in der „Vince Coglianese Show“ vor, dass 150 Millionen Amerikaner oder "die Hälfte des Landes" wahrscheinlich bereits eine natürliche Immunität gegen COVID-19 haben, weil sie mit dem Virus infiziert wurden und sich dann erholt haben.

 

Covid-19: 91-Prozentiger Schutz vor einer Wiedererkrankung nach Infektion: Studie der Universität Graz, der Österreichischen Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit AGES und der Stanford University

 

Studie in Schweden: Immunität durch Infektion wirksamer als durch Impfung. Quelle hier und hier

 

US-Forscher: T-Zellen erkennen alle bekannten Corona-Varianten

 

Studien: Immunität durch T-Zellen wirkt gegen alle bekannten Virus Mutationen

 

Die Funktion von T-Zellen und Antikörpern im Immunsystem: "Über das Immunsystem gibt es Lehrbücher und seine Funktionen und Komponenten sind ziemlich gut erforscht. Es scheint aber so zu sein, dass dies alles nochmals neu für das Corona Virus bewiesen werden muss. Für Virologen und Politiker ist das offenbar alles völlig unbekannt, und selbst bei Ärzten scheint es Wissenslücken zu geben."

 

Das Immunsystem: der beste Schutz vor Infektion und Erkrankung: Peter F. Mayer fasst in einem sehr lesenswerten Artikel von Roland Schwabe zusammen: "Das Immunsystem und die zelluläre Immunität durch T- und B-Zellen sind die grundlegenden und wirkungsvollsten Abwehrmechanismen gegen Viren, Bakterien und andere Schädlinge, die unsere Gesundheit bedrohen. Sie wirken übrigens auch gegen Krebs, wie zum Beispiel der Medizin Nobelpreis 2018 bestätigt hat. Impfung tut nichts anderes als das Immunsystem zu informieren,, damit es den Feind auf eine ungefährliche Art kennen lernen kann."

 

WHO ändert Definition für Herdenimmuntät neuerlich: "Zum Jahreswechsel hat die WHO die Definition der Herdenimmunität neuerlich gewechselt. Bis Mitte 2020 wurde Herdenimmunität durch Infektion und Impfung erreicht. Am 12. Oktober wurde es so geändert, dass sie nur mehr durch Impfung erzielt werden durfte und nun hat man neuerlich die Infektion wieder als Quelle der Immunität akzeptiert."

 

WHO ändert Definition für Pandemie: "Im April 2009 hat die WHO die Definition der Pandemie abgeschwächt und die Passage, in der eine 'beträchtliche Zahl von Toten' vorausgesetzt wird, weggelassen. Auf der Basis dieser 'aktualisierten Pandemiekriterien' erklärte die Organisation am 11. Juni 2009 die Schweinegrippe zur Pandemie (Stufe 6), also rund sieben Wochen nach Bekanntwerden der ersten Infektion." Hier dazu ein Artikel im Spiegel.